BEWEGUNG - SEHEN / MOVING GEOMETRY - LINES AND FIELDS

  • Christian Eder-Atelier Illmitz
    Vertikale, 2020
    Acryl auf Leinwand
    60 x 60 cm
  • BEWEGUNG-SEHEN-MOVING GEOMETRY-christian eder
    Diagonale, 2019, Acryl auf Leinwand, 120 x 120 cm
  • Christian Eder-Artworks-Exhibitions-Künstlerhaus Bregenz
    Ausstellungsansicht Künstlerhaus Bregenz 2020
  • Kreis - Christian Eder - zweitausendzwanzig
    Kreis, 2020
    Acryl auf Leinwand
    60 x 60 cm
  • Kreis, curves and slantes-kurven und biegungen-christian eder
    Kreis, 2019, Acryl auf Leinwand, 120 x 120 cm
  • Christian Eder - studio view
    Atelieransicht
  • Christian Eder - Schichtung, 2019#Acryl auf Leinwand#160 x 120 cm
    Schichtung, 2019
    Acryl auf Leinwand
    160 x 120 cm
  • Rechtecke - Christian Eder - zweitausendneunzehn
    Rechtecke, 2019
    Acryl auf Leinwand
    100 x 120
  • Rechteck in Winkelverbindung, 2019#180 x 120 cm
    Rechteck in Winkelverbindung, 2019
    180 x 120 cm
  • painting on canvas-christian eder
  • Vertikale Reihe, 2019#Acryl auf Leinwand#120 x 100 cm
    Vertikale Reihe, 2019
    Acryl auf Leinwand
    120 x 100 cm
  • eder-work
    Christian Eder, Atelieransicht
  • eder-diagonalordnung-painting
    Diagonalordnung, 2020, Acryl auf Leinwand
    70 x 50 cm
  • Reihe, 2019#Acryl auf Leinwand#110 x 50 cm
    Reihe, 2019
    Acryl auf Leinwand
    110 x 50 cm
  • Christian Eder
    Atelieransicht, Christian Eder
  • Biegung auf rotem Grund, 2019, Acryl auf Leinwand, 120 x 120 cm, acrylic painting
    Biegung auf rotem Grund, 2019, Acryl auf Leinwand, 120 x 120 cm
  • Christian Eder-fine art-Studio Illmitz
    Werkansicht, Studio Illmitz
  • Kreis- Vertikale, 2020
    Christian Eder
    Acryl auf Leinwand
    120 x 120 cm
  • Ausstellungsansicht#Künstlerhaus Bregenz 2020
    Ausstellungsansicht
    Künstlerhaus Bregenz 2020
  • Circle 1, 2019
    Christian Eder
    Acryl auf Leinwand
    120 x 120 cm

Bewegung - Sehen / Moving Geometry - Lines and fields

Die aktuellen Arbeiten setzen sich mittels den Nicht-Farben Schwarz und Weiß mit dem Sehprozess an sich auseinander.  De Abstände zwischen den Feldern bestimmen darüber, ob sich das Betrachterauge in ihnen verfängt, sich die Fläche über die Bildränder hinaus in den Raum hinein fortsetzt oder in sich selbst als geordnetes bzw. harmonisches Ganzes vor das Auge tritt. Schwarz und Weiß kommen in der Natur als solches nicht vor, also ermöglichen sie dadurch eine unmittelbare Erfahrung im Schaffensprozeß als auch in unserem Sehen. Also ideale Voraussetzungen für ein Experiment in der Gegenwart.

 

 

 

 

 

Home>

Werke>